Über Redaktion

Die Redaktion hält Sie zum Vereinsleben, Veranstaltungen und Terminen des Bürgervereins auf dem Laufenden.

Rückblick: Die Bezirks- und Europawahlen

BüV stellt noch mehr Abgeordnete

Die Mitarbeit in unserem Bürgerverein entpuppt sich einmal mehr als Sprungbrett in die Parlamente. Nicht nur vertreten den Direktwahlkreis 7 (Lokstedt, Niendorf, Schnelsen) bereits seit Februar 2015 in der Hamburgischen Bürgerschaft unsere beiden Mitglieder Marc Schemmel (SPD) und Carsten Ovens (CDU), die davor in der Bezirksversammlung Eimsbüttel aktiv waren. Es sind Ende Mai bei den Bezirks- und Europawahlen sogar noch einige (Neu-)Abgeordnete hinzu gekommen – zumindest auf kommunalpolitischer Ebene.

Weiterlesen

BüV-Ausflug zum Biosphärenreservat Schaalsee

Hervorgehoben

Am 05.09.2019 besuchen wir das Biosphärenreservat Schaalsee in Mecklenburg-Vorpommern. Wir beginnen dort mit einer einstündigen Schiffsrundfahrt auf dem Schaalsee. Anschließend fährt uns die Wegebahn zum Maiglöckchenberg. Dann wird für unser leibliches Wohl bei einem gemütlichen Mittagessen im Restaurant „Fischhaus“ gesorgt werden. Nach der Pause erfahren wir bei einer Führung durch das Kalkflachmoor und beim Besuch des Informationszentrums „Pahlhuus“ allerlei Wissenswertes über dieses einzigartige Naturschutzgebiet.

Weiterlesen

Ein Abend voller Veränderungen

Spannende Jahresmitgliederversammlung beim Bürgerverein

Ein letztes Mal eröffnete Dr. Roland Heintze am 21. Februar die Mitgliederversammlung des Bürgervereins als erster Vorsitzender. Ein Abend großer Veränderungen stand bevor. Roland Heintze blickte auf das vergangene Jahr zurück, alle positiven Veranstaltungen und Ausfahrten – und auch die schwierigen Phasen auf dem Weg, einen neuen Vorsitzenden sowie einen neuen Schatzmeister für unseren Verein zu finden. 

Weiterlesen

Der Lüttge-Garten

Ein einmaliger Rhododendren-Park mitten in Lokstedt

1958 legte der Gartenarchitekt Gustav Lüttge den Garten als Versuchshain für Rhododendrenzucht an. Die Stadt hatte ihm dieses Gelände für 30 Jahre an die Hand gegeben. Lüttge wohnte und arbeitete direkt an diesem Garten. Doch schon 1968 verstarb Lüttge, lange bevor er seine Züchtungen beenden konnte. Trotzdem konnte er in diesem Garten seine grundlegenden gartenarchitektonischen Ideen verwirklichen. 

Weiterlesen