Bürgerbus kommt in Gang

Niendorf-Ost im Blick

Am 28. Februar 2019 hatte die Bezirksversammlung Eims­büttel beschlossen: „Der Bezirks­amtsleiter wird gebeten, im Quartierfonds 2020 und 2021 jährlich bis zu 10.000 Euro für die laufenden Kosten des Bürgerbusses Niendorf-Ost und weiterer ähnlich strukturierter Gebiete bereitzustellen.“ Nach etlichen Treffen und intensiver Vorbereitung diverser Freiwilliger ist es nun soweit. Und: Unser Bürgerverein liefert den Freiwilligen, die dieses Projekt eigenständig betreiben werden, als Trägerverein die notwendige Heimat unter seinem Dach.

Weiterlesen

Kandidatenhearing zur Bürgerschaftswahl 2020

Fünf Politiker im Fokus

Anfang November standen uns zur Bürgerschaftswahl Kandidierende in der Anna-Warburg-Schule Rede und Antwort. Eingeladen waren alle in der Hamburgischen Bürgerschaft vertretenen Parteien – nur die Linke schickte niemanden. So diskutierten Silke Seif (CDU), Marc Schemmel (SPD), Dominik Lorenzen (Grüne), Benjamin Schwanke (FDP) und Christian Pohl (AfD) mit uns.

Weiterlesen

Der Zentralausschuß von 1886 r.V.

Bürgervereine in Hamburg

Der erste Bürgerverein in Hamburg gründete sich im Jahre 1846 und war eine Reaktion auf die im Bürgertum weit verbreitete Auffassung, der Senat kümmere sich nur um Hafen und Handel und lasse die Belange der Bewohner in den Stadtteilen außer Acht. Dem Vorbild von St. Pauli folgten bald weitere Vereine in den übrigen Stadtteilen. 1886 schlossen sie sich zum Zentralausschuß Hamburgischer Bürgervereine von 1886 r.V. zusammen, weil sie schnell bemerkt hatten, dass man vereint stärker in der Durchsetzung seiner Forderungen ist.

Weiterlesen

Zukunftsperspektive für Schnelsen

Neugestaltung des Stadtteilzentrums

Zweimal konnte sich der Bürgerverein in den vergangenen Jahren bei Baustellenführungen ein eigenes Bild vom Fortschritt des Deckelbaus verschaffen. Seinerzeit war die erste Fahrtrichtung (nach Süden) gerade fertiggestellt worden. Seit Mitte des vergangenen Jahres ist sie für den Verkehr freigegeben und die zweite Fahrtrichtung (nach Norden) nähert sich ihrer Vollendung. Während es beim Bau der westlichen Röhre noch eine baubedingte Verzögerung von einem halben Jahr gegeben hatte, lief beim Bau der östlichen Röhre alles glatt. Und so soll – zumindest im Abschnitt Schnelsen – im Herbst tatsächlich alles fertig sein.

Weiterlesen