Herbstempfang des Bürgervereins

Hervorgehoben

Unsere Stadtteilthemen gemeinsam angehen

Der Sommurlaub und das ein oder andere Sommerfest liegen hinter uns, das häufig recht hektische Jahresende mit Weihnachtsfeiern und -einkäufen ist noch in weiter Ferne. Die perfekte Zeit also zum entspannten Austausch. Deshalb ist er längst eine bewährte Tradition geworden, der Herbstempfang des Bürgervereins. Eine ausgezeichnete Gelegenheit, die Arbeit des Bürgervereins und den im Frühjahr neugewählten Vorstand näher kennen zu lernen. Der gesamte Vorstand steht für Fragen rund um den Bürgerverein zur Verfügung und freut sich über Anregungen für das Engagement vor Ort.

Weiterlesen

BüV beim Grelckstraßenfest

Infostand im Herzen Lokstedts

Feste soll man feiern wie sie fallen. Am 14. Juni wurde in der Grelckstraße der Abschluss des dreijährigen Forschungsprojektes „Klimafreundliches Lokstedt“ gefeiert. Daran beteiligten wir uns von 14 bis kurz vor 20 Uhr mit einem eigenen Infostand. Und passend dazu kam Walter Groth per Fahrrad samt Materialanhänger aus Schnelsen. Ute Sietas und Manja Palfner reisten per ÖPNV an.

Weiterlesen

BüV-Besuch des Lüttge-Gartens

Mitte Mai trafen sich 22 Gartenliebhaber vor dem Rhododendren Park „Lüttge-Garten“ in Lokstedt. Nachdem wir von Herrn Clef-Prahm die Entstehung des Gartens durch den Gartenarchitekten Gustav Lüttge und die Aufarbeitung der Architektur durch die „Freunde des Lüttge-Gartens in Hamburg-Lokstedt e.V.“ erfahren haben, konnten wir uns dann selber ein Bild verschaffen. Die Rhododendron-Blüte war durch die vorherigen kalten Tage noch nicht weit fortgeschritten. So sahen wir auch sehr viel reines, dunkles Gehölz.

Weiterlesen

Bürgerverein beim Volkstrauertag

Kranzniederlegung in Schnelsen

Seit Jahren koordiniert der Bürgerverein Hoheluft-Großlokstedt von 1896 e.V. die Kranzniederlegung zum Volkstrauertag am Friedensdenkmal im Park am Kriegerdankweg. Diverse Vereine, Parteien und Institutionen spenden gemeinsam den Kranz. Eine, jährlich wechselnde, bedürftige Vereinigung im Stadtteil erhält den überschüssigen Teil der Spenden, dieses Jahr der Friedhof Niendorf für die Grabstelle der „Stillgeborenen“.

Weiterlesen