BID Tibarg gestaltet Niendorf mit

10 Jahre erfolgreiches Quartiersmanagement

Der Tibarg ist das pulsierende Herz Niendorfs. Hier geht man Einkaufen, feiert, trifft Freunde und Bekannte. Niendorfer und Bewohner der benachbarten Stadtteile fühlen sich hier wohl. Der Tibarg ist längst nicht mehr nur Einkaufsstandort, sondern ein attraktives Stadtteilzentrum mit hoher Aufenthaltsqualität. Damit das so bleibt, engagieren sich mit großem Einsatz (auch finanziell) Gewerbetreibende und Grundeigentümer für den Tibarg. Seit 1969 setzt sich die Arbeitsgemeinschaft e.V. für die Interessen des Tibargs ein.

Weiterlesen

Jahrestreffen der Vereine und Verbände

Gemeinsamer Austausch zum Jahresauftakt

Wir hatten letztes Jahr versprochen, den Termin dieser Veranstaltung früher zu veröffentlichen. Bereits im September 2019 haben wir unser Versprechen eingelöst.

War dieses der Grund oder doch das Interesse bei diesem wichtigen „Beisammensein“, wie bei einer „Großfamilie“, dabei zu sein, mitreden zu können und Erfahrungen auszutauschen, dass 36 Vereine oder Verbände mit über 60 Teilnehmern sich anmeldeten?

Weiterlesen

Bürgerbus kommt in Gang

Niendorf-Ost im Blick

Am 28. Februar 2019 hatte die Bezirksversammlung Eims­büttel beschlossen: „Der Bezirks­amtsleiter wird gebeten, im Quartierfonds 2020 und 2021 jährlich bis zu 10.000 Euro für die laufenden Kosten des Bürgerbusses Niendorf-Ost und weiterer ähnlich strukturierter Gebiete bereitzustellen.“ Nach etlichen Treffen und intensiver Vorbereitung diverser Freiwilliger ist es nun soweit. Und: Unser Bürgerverein liefert den Freiwilligen, die dieses Projekt eigenständig betreiben werden, als Trägerverein die notwendige Heimat unter seinem Dach.

Weiterlesen

Der Zentralausschuß von 1886 r.V.

Bürgervereine in Hamburg

Der erste Bürgerverein in Hamburg gründete sich im Jahre 1846 und war eine Reaktion auf die im Bürgertum weit verbreitete Auffassung, der Senat kümmere sich nur um Hafen und Handel und lasse die Belange der Bewohner in den Stadtteilen außer Acht. Dem Vorbild von St. Pauli folgten bald weitere Vereine in den übrigen Stadtteilen. 1886 schlossen sie sich zum Zentralausschuß Hamburgischer Bürgervereine von 1886 r.V. zusammen, weil sie schnell bemerkt hatten, dass man vereint stärker in der Durchsetzung seiner Forderungen ist.

Weiterlesen