Prominenter Besuch beim Niendorfer Bürgerbus

Großes Interesse an Niendorfer Initiative

Im Rahmen ihrer Sommertour durch die Hamburger Bezirke hat sich Hamburgs 2. Bürgermeisterin Katharina Fegebank ausführlich darüber informiert, wie moderne, soziale Stadtteilarbeit in der Praxis gelebt wird. Besonders beeindruckt hat sie die Darstellung der vielen ehrenamtlich agierenden Menschen in unserem Bürgerverein, die die Grundlage des Zusammenhaltes in den Stadtteilen bildet.

Wir verstehen uns „mehr“ als nur eine Transportmöglichkeit: Der Bürgerbus verknüpft soziale Belange mit der Nahmobilität. Vor allem rund um den Burgunderweg, Teutonenweg und Rahweg ist der Fußweg zu den nächstgelegenen Haltestellen der Buslinie 191 am Garstedter Weg für ältere und mobilitätseingeschränkte Menschen nur mit Mühe zu bewältigen. Seit März diesen Jahres haben wir rund 300 Fahrtwünsche erfüllt und viel Lob und Dankbarkeit von unseren Fahrgästen für den Bürgerverein und seine ehrenamtliche Initiative erfahren.

Wolfgang Rottstedt